An zwei Schultagen lernten die 13 Schülerinnen und Schüler der Klasse 7b alles rund um das Thema „1. Hilfe“. Frau Hander vom Bayerischen Roten Kreuz Dillingen leitete die Jugendlichen sowohl bei einfachen Hilfemaßnahmen an, wie z.B. beim richtigen Absetzen eines Notrufes, als auch beim Anlegen von Druckverbänden, wie man eine Person in die stabile Seitenlage bringt oder bei der Durchführung einer Herz-Druck-Massage. Besonders beim Ausprobieren der Wiederbelebung an einer Puppe erfuhren die Schülerinnen und Schüler, wieviel Kraft man für die Herz-Druck-Massage aufwenden oder wie weit der Kopf-Nackenbereich überstreckt werden muss, damit man eine ordentliche Mund-zu-Mund-Beatmung durchführen kann. Aber auch die Bergung einer Person aus einem Auto, das richtige Absichern einer Unfallstelle oder das Abnehmen eines Motorradhelmes wurden von Frau Hander in der Theorie gut vorbereitet, so dass die Schülerinnen und Schüler diese Vorgänge praktisch umsetzen konnten. Dabei verbesserten sich die Jugendlichen gegenseitig und gaben sich untereinander Tipps.

Nach diesen zwei Vormittagen waren sich alle einig, dass manchmal auch schon eine kleine Hilfe ausreicht, um eine scheinbar hilflose Person zu unterstützen. Die Schülerinnen und Schüler jedenfalls fühlten sich mit diesem neuen Wissen und den von ihnen ausprobierten Handlungsweisen dahingehend sicherer, dass sie im Bedarfsfall richtig helfen könnten und dafür auch den nötigen Mut aufbringen würden.
 

Zusätzliche Informationen